Pumpspeicherkraftwerk Obervermunt II

Projektübersicht

Vermessung Tunnelbau

Beschreibung

Zwischen dem Speichersee Silvretta und dem Speichersee Vermunt wird von der Vorarlberger Illwerke AG (VIW AG) das Pumpspeicherwerk „Obervermunt II“ (OVW II) errichtet, wobei die Gefällestufe zwischen den Speichern Silvretta und Vermunt zur Wälzpumpspeicherung genutzt werden soll. Für das Obervermuntwerk II müssen keine neuen Wasserressourcen bewilligt werden. Es kann auf bereits bestehende Kapazitäten der beiden Speicher zurückgegriffen werden: Es werden zwei hochflexible, rasch und in einem weiten Bereich regelbare Maschinensätze, mit getrennten Turbinen (2x180MW = 360MW) und Pumpen (2x160MW), zum Einsatz kommen. Das Obervermuntwerk II wird als Parallelwerk zum bestehenden Obervermuntwerk (OVW) errichtet.

Das Kraftwerk wird vollständig untertage errichtet und 2018 in Betrieb genommen.

 

Technische Daten Tunnelbau - zyklische Vortriebe:

 
  • Länge Druckstollen (Silvrettastollen) inkl. Zugangsstollen rd. 3,5 km

 
  • Länge Druckstollen Obervermunt rd. 1,3 km

 
  • Länge Zugangsstollen Krafthaus rd. 810 m

 
  • Höhe Vertikalschacht 300 m

 
  • Maschinen- und Trafokaverne mit rd. 110.000 m3 Ausbruch

Leistungen

 
  • dreidimensionale geodätische Verschiebungsmessungen

 
  • geotechnische Messungen

 
  • Kontrollmessungen

  • KundeVorarlberger Illwerke AG
  • LageÖsterreich - Vorarlberg
  • Zeitraum2014 - 2017
ProjektübersichtBaustelleneinrichtung VermuntseeVortrieb Zugangsstollen Kavernenkrafthaus (Rohrschirm)Silvrettasee