Wiener Linien, Straßenbahnlinie 26, Bauabschnitte BA1-BA3

Kreuzung Süssenbrunnerstraße mit Haltestelle Gewerbeparkstraße

Planung Bahnbau und U-Bahnbau

Beschreibung

Das Projekt STRAB 26 umfasst die drei Neubauabschnitte der Straßenbahnlinie 26 und verbindet direkt den alten Ortskern Kagraner Platz, den Gewerbepark Stadlau und das Quadenstraßenviertel. Gleichzeitig wird eine Anbindung an die U2 in der Hausfeldstraße geschaffen. Die Strecke wurde gemeinsam mit der U2 Verlängerung in die Seestadt Aspern im Oktober 2013 in Betrieb genommen. 

 

Technische Daten:

 
  • drei Bauabschnitte BA1, BA2 und BA3 mit insgesamt 11 Haltestellen

 
  • Bauabschnitt BA2 mit zwei Kreuzungen und Strecke inkl. Station "Gewerbepark Stadlau" großteils in Hochlage

 
  • Gleislängen Tourengleise 8.661,4 m

 
  • Gleislänge Betriebsgleise (Wendeschleife Hausfeldstaße): 378,7 m

 

 

Leistungen

 

  • Einreichplanung Trassierung/Oberbau (BA1-BA3)

 
  • Einreichplanung Lichtraum- und Sicherheitsraumführung (BA2)

 
  • fahrdynamische Nachweise, Überhöhungsuntersuchung (BA2)

 
  • Ausführungsplanung Streckenausrüstung (BA2)

 
  • Betriebsbewilligung Trassierung/Oberbau (BA1-BA3)

 
  • Nachweise Lichtraum, Sicherheitsraumführung, Fahrdynamik und Gleislage (BA2)

  • KundeWiener Linien GmbH & Co KG
  • LageÖsterreich - Wien
  • Zeitraum2008 - 2013
Kreuzung Süssenbrunnerstraße mit Haltestelle GewerbeparkstraßeKreuzung ForstnergasseKreuzung ForstnergasseWendeschleife Hausfeldstraße