ASFINAG, A10 Tauernautobahn, Wolfsbergtunnel

Baubegleitende Kontrollmessungen

Vermessung Tunnelbau, Scanmessung

Beschreibung

Beide Tunnelröhren des Wolfsbergtunnels wurden in den Jahren 2009 bis 2011 generalsaniert und auf den „Letztstand“ der betriebs- und sicherheitstechnischen Ausrüstung angepasst. Für die Abtrags- und Herstellungsarbeiten wurde baubegleitend ein geotechnisches Messprogramm durchgeführt. Das Messprogramm der Tunnelscanner Volldokumentation umfasste die vollflächige Bestandsdokumentation vor Beginn der Sanierung, die abschlagsbezogene Aufnahme des Rohausbruchs, des Spritzbetons, des Isolierträgers und der Innenschale sowie eine vollflächige Abschlussdokumentation vor der Verkehrsfreigabe des Tunnels.

 

Technische Daten:

 
  • Tunnelröhre RFB Villach: 765 m

 
  • Tunnelröhre RFB Salzburg: 950 m

 

 

Leistungen

 
  • Geodätische dreidimensionale Verschiebungsmessungen unter- und obertage

 

  • Geotechnische Messungen

 

  • Vollflächige Tunnelscannerdokumentation von Rohausbruch, Aussenschale, Abdichtungsträger und Innenschale nach ASFINAG Richtlinie

 

  • Kontrolle und Ergänzung Festpunktfeld obertage

 

  • Hauptkontrollmessungen untertage

 

  • Bauwerkskontrollen obertage

 
  • Absteckungs- und Kontrollmessungen des Schalwagens und des Tunnelbauwerkes

  • KundeASFINAG Bau Management GmbH
  • LageKärnten
  • Zeitraum2009 - 2011
Baubegleitende KontrollmessungenTunnelscan vor Aufbringen der IsolierungTunnel nach Aufbringen der IsolierungTunnelscan nach Abklingen der Verformungen